Liomans Blog

42 ist die Antwort - aber wie lautet die Frage?

Tag: Plugin (page 1 of 4)

Rückschau 2014

Eine kleine Steigerung zu 2013

Nachdem das Jahr 2013 hier extrem schlecht über die Bühne ging, war das vergangene Jahr doch wieder etwas erfolgreicher.  Eigentlich wollte ich mein kleines Plugin fertig haben, das hier den Rückblick zumindest zahlenmäßig schon mal vollautomatisch unterfüttert, aber nachdem ich das Plugin für das Jahr 2012 angefangen habe umzuschreiben, kam ich schnell zu dem Ergebnis, dass ich vieles komplett anders und richtiger machen will (Derzeit hänge ich noch daran, wie man JavaScript zu einem Blogartikel hinzufügt – ich möchte nicht das man das Plugin deaktivieren kann ohne die Grafiken zu zerstören ) und das heißt wiederum, dass ich jetzt hier das ganze händisch zusammentragen werde.

Auf jeden Fall habe ich im Jahre 2014 genau 14 Artikel geschrieben – also etwas mehr als einer pro Monat und das ist mir noch zu wenig. Es müssen ja nicht unbedingt 92 sein wie 2012, aber ein paar mehr könnten es schon sein. Ich hoffe, dass ich da etwas disziplinierter im neuen Jahr bin.

Besucherstatistiken

Geräte der Leser im Jahr 2014

Geräte der Leser im Jahr 2014

Nun noch ein paar Statistiken über meine Besucher. Wie man nebenstehender Grafik sieht kommen die meisten immer noch mit einem großen Bildschirm hier an. 72% sind es genauer gesagt. Doch auch mobil gab es einige Besucher und es sind sogar ein paar mehr geworden. Das hat mich nicht wirklich gewundert.

Betriebssysteme der Leser im Jahre 2014

Betriebssysteme der Leser im Jahre 2014

Erstaunlich finde ich eher, dass der Anteil der Windowsnutzer weiterhin so groß ist. 55% aller Besucher hatten ein Betriebssystem aus dem Hause Microsoft.  das sind immerhin noch 76% aller Desktopnutzer. Allerdings hatte ich auch nicht so viele Artikel  im ubuntuusers-planet und osbn veröffentlicht und diese beiden Seiten bringen immer noch die meisten Nutzer. Abgesehen davon ist im Suchmaschinenbereich Google weiterhin so führend, wie in den vergangenen Jahren und die passende Grafik lass ich deswegen einfach weg.

Abschluss

Das soll es nun auch gewesen sein mit meinem kleinen Rückblick. Ich hoffe ich kann den nächsten automatisch generieren lassen und mit ein paar hübschen Grafiken versehen. Wenn ich weiter bin, wird es hier mehr dazu geben. Vornehmen tue ich mir erst mal nichts, denn am Ende kommt es doch anders. Nur mein Blogdesign gefällt mir nicht mehr ganz so gut und sollte ich mal einen Haufen Zeit finden, werde ich lioman.de einen neuen Anstrich verpassen.

flattr this!

Neue Version von AntispamBee

Gerade habe ich das Update des inzwischen recht beliebten und vor allen Dingen gut funktionierenden Antispam-Plugins für WordPress hier auf dem Blog eingespielt. Und es hat sich dieses Mal einiges getan. Schon optisch sieht das ganze deutlich anders aus, denn die Konfigurationsseite wurde komplett überarbeitet. Die verschiedenen Filter des Plugins sind nun in ihrer Reihenfolge aufgelistet (Und es sieht so aus, als könnte man diese in folgenden Versionen sogar bearbeiten).

Doch nicht nur die Oberfläche ist überarbeitet. Im Changelog zu Version 2.4.5 finden sich folgende Punkte:

  • Streichung von Project Honey Pot
  • TornevallNET als neuer DNSBL-Dienst

Ich weiß nicht, ob das der Tatsache geschuldet ist, dass vermehrt Spamkommentare durchkommen.
Denn ich habe auf die Schnelle keine Infos zum Vorteil von Tornevall gegenüber Project Honey Pot gefunden, aber in den FAQ steht als Begründung die Registrierungspflicht von Honeypot, habe wohl viele Nutzer abgeschreckt:

Warum wurde auf Project Honet Pot verzichtet?
Die öffentliche Spammer-Datenbank Project Honet Potist eine sehr gute Quelle für die Erkennung aktiver Spam-Versender. Anhand der IP-Adresse kann prompt herausgefunden werden, ob ein Kommentator im Blog anderswo bereits als Bösewicht gemeldet wurde.

Bedauerlicherweise setzt Project Honet Pot für die Nutzung einen registrierungspflichtigen Account voraus. Nach einer trivialen Anmeldung erhält jeder Account-Inhaber einen kostenlosen API-Schlüssel, der ihn für die Nutzung des Dienstes autorisiert.

Genau diese Registrierung empfanden sehr viele Antispam Bee Nutzer als störend – eben aus Angst vor eventuellen Verpflichtungen, Zahlungen und Spam-Zusendungen an die hinterlassene E-Mail-Adresse. Heutzutage auch irgendwie verständlich.

Mit TornevallNET wurde eine brauchbare Alternative gefunden, die gleicherweise über einen qualitativ hochfertigen und aktuellen Datenbestand verfügt – seit 2006. Dabei verlangt der Dienst keine Authentifizierung der Anwender.

Die Nutzung der öffentlichen Spammer-Datenbank steht als Plugin-Option “Öffentliche Spamdatenbank berücksichtigen” zur Verfügung und wird oben detailliert vorgestellt.

Ich kann das Plugin weiterhin nur empfehlen, vor allen Dingen weil Akismet auch aus Datenschutzgründen weiterhin keine Alternative ist.

flattr this!

Rezepte-Plugin Test

Rezepte-Plugin Test
 
Vorbereitungszeit
Gesamtzeit
 
Ein einfacher Test um dem Easy Recipe Plugin auf den Zahn zu fühlen und des hRecipe Format auch in einem Blog einzuführen.
Autor:
Rezepttyp: Appetiser
Zutaten
  • 1 Wordpress-Blog
  • 1 Plugin zum Testen (Easy Recipe)
Vorgehen
  1. Im Blog anmelden
  2. Im Menü Plugins auf Add New klicken
  3. Nach "Easy Recipe" suchen und installieren
  4. Ein neuen Post öffnen und auf die Kochmütze klicken
  5. Formular ausfüllen
  6. fertig!
Tipps
Hier könnte man noch Tipps hinzufügen

 

flattr this!

Older posts

© 2015 Liomans Blog

Theme by Anders NorenUp ↑