Ich nutze hier im Blog als Statistiktool, die freie Alternative zu Google Analytics, Piwik. Piwik beherrscht alles, was ein Statistikprogramm können muss dazu werden immer schöne Grafiken präsentiert und die Exportfunktionen sind auch umfassend.

Wenn man wissen möchte woher die Leser kommen kann man natürlich den Referrer auslesen für eine genaue Analyse ist jedoch das erstellen von Kampagnen sinnvoller.

Piwik unterstützt das von Hause aus möchte man den Namen des URL-Teilstrings ändern muss man in der Datei config.ini.php im Ordner config folgende Zeilen hinzufügen:

[Tracker] campaign_var_name = utm_source campaign_keyword_var_name = utm_campaign

So werden alle GA- Kampagnen getrackt - man kann jedoch jeden beliebigen Namen eingeben wobei campaign_var_name den eigentlichen Kampagnennamen bestimmt während campaign_keyword_var_name ein Stichwort hinzufügt. Nun muss man nur noch an alle Links das Stichwort anhängen.

Beispiel: Alle Links die an Facebook gehen bekommen ?utm_source=facebook angehängt klickt jemand darauf erkennt Piwik die Kampagne und fügt sie hinzu, falls sie noch nicht existiert.

Die Ausgabe präsentiert dann allerlei Daten und Grafiken:

image0