Der wichtigste Open-Source Browser wurde nach einem süßen kleinen Tier benannt - dem Firefox. Eigentlich ist es gar kein Fuchs sondern einKleiner Panda. Die Mozilla Foundation hat nun zwei Jungtiere adoptiert und das Gehege im Knoxville Zoo mit verschiedenen Kameras ausgestattet. Hier kann man nun in den nächsten Monaten den Tieren beim Aufwachsen zusehen. Laden genug Leute den Firefox runter, gibt es extra Spielzeug für die Beiden. Möchte man direkt etwas für die bedrohte Tierart tun kann man es Mozilla gleichtun und für ungefähr 30€ selbst ein Tier adoptieren. Und wer kann diesen Augen widerstehen:

image0[Bild: Brunswyk]