*Ich hatte auf diesem Blog bisher das Wortube-Plugin im Einsatz. Trotz einiger Vorteile muss es nun weg.*

Wordtube hat den Vorteil, dass es einfach zu bedienen ist, einen eigenständigen Player nutzt (Also alle Videos genau optisch gleich eingebettet werden können). Und es unterstützt Playlisten und so kann man bestimmte Kanäle generieren, Videosammlungen bestimmten Themen zuordnen und einfach einblenden.

Warum sollte man ein solch praktisches Plugin einfach abschaffen?

Also zum Ersten: Lizenzgründe -  Der benutzte JW Player darf nicht frei genutzt werden, wenn man GoogleAdsense einblendet. Das Blog gilt damit automatisch als kommerziell (auch wenn die Einnahmen niemals die Kosten des Blogs decken).

Und zum Zweiten: Weiterentwicklung und Abhängigkeit - Das Plugin wird in letzter Zeit nicht mehr aktiv weiterentwickelt. So musste ich selbst schon im PHP-Code herumbasteln, damit das Interface an den Adminbereich ab Wordpress 2.7 angepasst ist (vgl hier). Baut man seine kompletten Einbettungen auf ein Plugin aus, das nicht einen simplen Tag wie “[videotag] VIDEOURL [/videortag]” nutzt, auf ist man abhängig von dessen Funktionalität und Weiterentwicklung. (Einen einfachen Tag kann man leicht durch ein paar SQL-Befehle ersetzen falls dies nötig wäre).

In Zukunft binde ich also alle Videos direkt ein. Das geht ohne Probleme, da Wordpress 2.9+ oEmbed unterstützt.

Um Playlisten einzufügen nutze ich den Dienst vodpod.com in Verbindung mit dem Plugin von Xondie. Das Ergebnis kann man oben unter dem Link Liotube bestaunen.

Vodpod hat noch ein paar andere Vorteile: Man kann von vielen Portalen Videos einfach per Button zur eigenen Sammlung hinzufügen, kommentieren und mit Tags versehen. Man kann mit VodSpot ein eigenes Videoportal erstellen und man kann die gesammelten Videos an diverse Soziale Netzwerke verteilen, bzw per Knopfdruck direkt an sein eigenes Blog schicken.