*Das ist wohl die Nachricht des Tages im Netz: Die amerikanische Suchmaschine* Google *kündigt die Zusammenarbeit mit den Chinesischen Behörden auf und zensiert sich nicht mehr selbst.*

Bisher waren sowohl Bild- wie Textsuchen nach Chinesischen Menschenrechtsaktivisten, Bloggern und Dissidenten, “Systemfeinden”, sowie Informationen zu bestimmten Ereignissen unter chinesischen Suchmaske zensiert. Google hat also wie viele andere westliche Firmen (z.B. Bing, Yahoo) mit den Behörden kollaboriert, um am chinesischen Markt mitzuverdienen.

Gestern Abend veröffentlichte Google die Nachricht auf dem eigenen Blog.

Eine Bildersuche nach `”tiananmen massacre” <http://images.google.cn/images?hl=zh-CN&um=1&q=tiananmen+massacre&sa=N&start=0&ndsp=20>`__ zeigt nun rollende Panzer, Demonstranten und Verletzte.

image0

Weitere Infos unter sueddeutsche.de ROG