*`w3b.org <http://w3b.org>`__ hat am 1.Dezember 2009 eine Studie veröffentlicht wonach der freie Browser Firefox Microsofts Programm Internet Explorer überholt hat.*

Die Explorernutzer verteilen sich auf die Versionen 6.x-8.x mit insgesamt 44,5%. Firefox konnte seinen Marktanteil auf 45,4% ausbauen. Dabei ist besonders interessant, dass so gut wie alle den Sprung zur Version 3.x geschafft haben.

Bei der letzten Studie von Juni 2009 hatten die Browser aus Redmond noch einen Anteil von 49,6%, Mozillas Feuerfuchs erreichte 42,5%. Alle anderen knackten in keiner Studie die 5%-Hürde.

Man kann sich ja darum streiten, wie repräsentativ solche Studien sind.

Automatische Analysen des Agent Headers sind problematisch, da sie leicht zu fälschen sind. Das machen einmal Crawler, um ihr tun zu verschleiern, aber auch Nutzer um ihre Privatsphäre zu schützen (z.B. per FF-Add-on). Freie Umfragen im Netz halte ich für ähnlich problematisch, da die Befragte Gruppe oft nicht repräsentativ ist.

Da aber beide Studien vermutlich gleich erhoben wurden, stimmt aber vermutlich der Trend.

Studie vom 1.Dezember

Studie vom 15. Juli

gefunden bei ikhaja