*Platzsparende Videocodecs wie* x264 *verpackt in einem MP4-Container bieten hochqualitative Videos bei kleiner Größe. So ist es nicht verwunderlich, dass Videos mit diesem Format im Netz weit verbreitet sind. Das Problem dabei: Viele Standaloneplayer können es nicht lesen. Man muss also umencodieren.*

Da ich immer mal wieder Videos in verschiedensten Formaten aus dem Netz lade, sie aber mit dem DVD-Recorder anschauen möchte, habe ich ein kleines Script geschrieben, dass alles automatisch erledigt.

Der Player kann wie die meisten XVID/DIVX - Avicontainer lesen. Es sollen also alle Videos in dieses Format überführt werden. Das Problem: Es gibt viele verschiedene Quellen und Qualitätsstufen. HDTV-Videos wie HOMEüber Legaltorrents.com (Sehr groß, mp4, aac), Youtube/ Vimeo videos (kleine flv, zT. HQ-Videos/mp4) , Streammitschnitte (unterschiedlicher Ausführung) und natürlich TV-Mitschnitte in DVD-Qualität. Die verschieden Quellen sollen alle jeweils so optimal wie möglich verarbeitet werden und von Hand ist es viel zu viel Arbeit.

Ich möchte als Ergebnis eine möglichst hohe Qualität haben, bei vernünftiger Videogröße und natürlich absoluter Kompatibilität.

Dazu folgende Erkenntnis: Das Ergebnis wird nie besser als die Quelle werden. Es macht also keinen Sinn aus einem kleinen *.flv-Video ein 1280x720-Video mit ac3-Sound und einer Bitrate von 1000 zu machen. Andererseits kann der Player nicht mit zu Großen Bildern umgehen und ich will ja auch Platz sparen.

Was macht das Script:

  1. Quelle prüfen
  2. Qualität festsetzen nicht besser als Quelle aber höchstens 720 in der Breite bei einer Bitrate von 750
  3. 2-pass-Encodieren und danach aufräumen

Wie nutzt man das Script?

  1. runterladen

  2. entpacken

  3. chmod +x #(Ausfuehrbar machen)
    
  4. ./Video2xvid video1 video2 video3
    

  5. Das Script Encodiert alle Videos nacheinander

Über Vorschläge zur verbesserung des Scriptes oder Fragen nach Hilfe freue ich mich.

Nun das Script, ich hoffe ich habe es ausreichend kommentiert:

(Weiter unten nochmal als Download)

#!/bin/bash
#Lösche logdatei um Störungen zu vermeiden
rm -v divx2pass.log
Gesamtdauer=0
while [ ${1} != '' ]
  do
#Bestimme Breite
BREITE=`mplayer -identify \$1\ -ao null -vo null -frames 0 2>/dev/null | grep ^ID_VIDEO_WIDTH | cut -c16-`; echo \Orginalbreite= $BREITE\
if [ $BREITE -le 720 ]; then
VBREITE=$BREITE
else
VBREITE=720
fi

# Bestimme Audio-Codec
ACODEC=`mplayer -identify \$1\ -ao null -vo null -frames 0 2>/dev/null | grep ^ID_AUDIO_CODEC | cut -c16-`; echo \Audiocodec= $ACODEC\
if [ \$ACODEC\ == \a52\ -o \$ACODEC\ == \faad\ ]; then
AOPTS=\lavc -lavcopts acodec=ac3 -af volnorm=1\
else
AOPTS=\mp3lame -lameopts abr:br=196 -af lavcresample=44100,volnorm=1\
fi

#Bestime Bitrate
RATE=`mplayer -identify \$1\ -ao null -vo null -frames 0 2>/dev/null | grep ^ID_VIDEO_BITRATE | cut -c18-`;
echo \Orginalbitrate= $RATE\
if [ $RATE == 0 ]; then
    BRATE=750
    else
    if [ $RATE -le 800000 ]; then
        BRATE=$((RATE/1000))
        else
        BRATE=750
    fi
fi

# Bestimme Namen
NAME=`echo \$1\ | sed 's/\.[^\.]*$//'`; echo $NAME

#Bestimme Startzeit
START=$(date +\%s\);

#Starte Codieren
echo \~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~\
echo \Encodiere $1 in $NAME-xvid.avi\
echo
echo \Beginne mit erstem Durchgang\
echo
echo \~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~\
mencoder  -ffourcc XVID -oac $AOPTS -ovc xvid -xvidencopts pass=1:trellis:hq_ac -vf scale=$VBREITE:-3 -o /dev/null $1

echo \~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~\
echo \Nun folgt Durchgang Nummer Zwei\
echo \~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~\
mencoder  -ffourcc XVID -oac $AOPTS -af lavcresample=44100,volnorm=1 -ovc xvid -xvidencopts pass=2:bitrate=$BRATE:hq_ac:trellis:chroma_opt:vhq=2:bvhq=1:quant_type=mpeg -vf scale=$VBREITE:-3 -o $NAME-xvid.avi $1

#Berechne Dauer
ENDE=$(date +\%s\);
DAUER=$(((ENDE-START)/60));
echo \************************************\
echo \**Encodieren in XVID abgeschlossen**\
echo \**                                **\
echo \** es dauerte ca. $DAUER Minuten     **\
echo \************************************\
echo
Gesamtdauer=$((Gesamtdauer+DAUER))

# Aufräumen
echo -e \Logdatei wird gelöscht\
rm -v divx2pass.log

# Auswahl anzeigen
echo \Soll Orginaldatei gelöscht werden [y/n]\
echo \Nach 15 Sekunden ohne Eingabe wird ohne Löschen beendet\
read -t 15 -n 1 TASTE
if [ \$TASTE\ == \y\ ] ; then
echo \Lösche $1\
rm -f $1
shift
else
shift
fi
done
# Beenden
echo \~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~\
echo
echo \Encodieren beendet\
echo
echo \Gesamtdauer ca. $Gesamtdauer Minuten\
echo \~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~\

Und hier die Datei zum Download: Video2xvid.tar.gz