*Das OpenID-Plugin hat große Probleme gemacht und deswegen habe ich es ausgeschaltet (siehe `hier </plugin-problem-openid>`__). Nun gibt es Ersatz*.

Man muss im Netz einfach viel zu viele Formulare ausfüllen und sich ständig irgendwo neu registrieren. Hier setzt OpenID an und stellt ein Protokoll bereit, dass es ermöglicht sich mit den Zugangsdaten eines OpenID-Providers bei einer anderen Seite einzuloggen. Diese Idee finde ich genial und so wollte ich auch dies hier realisieren.

Doch nach anfänglichen Erfolgen, machte das OpenID-Plugin so Probleme, dass ich es abschalten musste. Statt der bisherigen lokalen Lösung habe ich mich nun für eine Externe entschieden. Dazu habe ich das Plugin: JanRain RPX installiert.

Das ging so:

  • Downloaden und in den Ordner Blogverzeichnis/wp-content/plugins/ hochkopieren
  • Plugin aktivieren
  • Auf der Seite rpxnow.com einen Accounnt einrichten
  • Dann dort eine “Application” (Basic ist kostenlos und völlig ausreichend) einrichten
  • Noch den API-Key in den RPX-Plugin-Einstellungen eintragen.

Im Grunde sollte es nun schon funktionieren. Es empfiehlt sich jedoch noch die angezeigten Provider einzustellen. Dazu geht man auf RPX>MyAccount>Dein Blog> Configure Providers und schiebt bis zu sechs verschiedene Dienste von links nach rechts (Für Facebook, Twitter, Yahoo, Myspace und Windows Live muss man eine Anwendung kreieren - dies wird jedoch ausreichend erklärt).

Nun kann man hier mit seinem Facebook-, Twitter-, Google-, Yahoo-, AOL-Zugang oder jeder OpenID kommentieren und sich einloggen.

Damit ich mich bei anderen Seiten mit meiner URL einloggen kann setze ich auf den Dienst myOpenID (der zu RPX gehört) und das dazugehörige Plugin.