Dieser Artikel ist hauptsächlich eine freie Übersetzung von **Esko Reinikainen**s Artikel: #iranelection cyberwar guide for beginners

Dieser Artikel soll dir dabei helfen konstruktiv bei den Protesten gegen die Wahl über das Netzwerk Twitter zu helfen.

  1. Veröffentliche keine Proxy IP’s über Twitter, schon gar nicht mit dem Hashtag: #iranelection.  Sicherheitskräfte beobachten diesen und jeder identifizierte Proxy wird im Iran umgehend geblockt.  Wenn du neue Proxies für iranische Blogger aufsetzt, DM an @stopAhmadi oder @iran09 und diese werden sie sicher weiterleiten.
  2. Nur die beiden  Hashtags  #iranelection und #gr88 werden zu dem Thema benutzt, andere Hashtagideen - seien sie noch so kreativ- verwässern nur die Unterhaltung.
  3. Pass auf Spam auf!  Sicherheitskräfte versuchen Desinformation zu verbreiten indem sie selbst Accounts bei Twitter einrichten und als iranische Protestler schreiben.Retweete nicht einfach alles! Versuche erst die Informationen durch andere sichere Quellen zu verifizieren und retweete dann. Die Richtigen sind nicht schwer zu finden (zwei sind ja scon oben genannt)
  4. Hilf die Blogger zu decken: ändere in deinem Twitterprofil unter “Einstellungen” den Ort und die Zeitzone auf TEHRAN    Wenn alle plötzlich “Iraner” werden wird es für Sicherheitskräfte schwieriger echte Iraner über die Ortseinstellung zu finden.
  5. Decke niemanden auf! Wenn du eine authentische Quelle gefunden hast, veröffentliche bitte weder ihren Namen noch den Ort öffentlich zugänglich im Netz.  Diese Blogger sind in ganz REALER Gefahr. Verbreite diese Information nur diskret und verschlüsselt über eigene Netzwerke (Mail, direkte Nachricht usw.). Denke iommer daran. Menschen sterben dort immer real!
  6. Denial of Service Angriffe. Wenn du nicht ganz genau weißt was du da tust - lass die Finger davon! Ziele nur auf die Seiten die, dir von wirklichen Iranischen Bloggern genannt werden. Diese Attacken können auch das Netzwerk der protestierenden Bevölkerung schädigen. Du kannst also mehr kaputt machen als das du hilfst - also Finger weg!!
  7. Verteile die (gesicherte) Nachricht, es funktioniert!  Als die Blogger Twitter, mit Benutzung des #nomaintenance-Tag, fragten, ob die geplanten Wartungsarbeiten nicht verschoben werden könnten, Kam Twitter dem nach. (Wartungsarbeiten sind auf die Iranische Nacht verschoben: Meldung dazu). Solange wir gute Informationen verteilen, moralische Untertützung den Protestierenden leisten und unsere Quellen die echten iranischen Blogger sind können wir die Demokratie in diesem Land konstruktiv unterstützen.

Denke immer daran, dass es hier um die Zukunft der iranischen Bevölkerung geht. Es ist vielleicht aufregend dem beständigen Strom von Nachrichten zu folgen und daran teilzuhaben, verliere dabei aber nie den eigentlichen Sinn der Sache aus den Augen