Habe hier das Feed mal auf Feedburner umgestellt. Hauptsächlich wegen der zusätzlichen Statistiken, die man dadurch geliefert bekommt.

Der Umstieg ist relativ Simpel. Man braucht ein Google-Konto und meldet dann sein Feed an. Jetzt muss man nur noch das Feed von seiner Wordpressinstallation umleiten. Das geht mit dem Plugin von Steve Smith (download). So ab jetzt muss man nur noch warten, bis die Ersten das Feed aufrufen.

Wie gesagt finde ich besonderst die Statistikfunktionen interessant. Nun möchte ich natürlich diese auch direkt von meinem Wordpress-Dashboard aus betrachten können. Dazu benötigt man wiederum ein Plugin. Installationsbeschreibung und Download gibt es hier. Damit es funktioniert muss man bei seinem Feed die Awareness API einschalten. Danach kann man unter Übersicht > FeedStats die aktuellen Statistiken abrufen. Falls am Anfang ersteinmal eine Fehlermeldung kommt so ist das normal. Es dauert ein bisschen bis Feedburner die Statistiken zur Verfügung stellt.

Nachtrag: Man kann auch Google-Adsense im Feed einblenden lassen. Ob das Sinn macht sei dahingestellt.