Sobald in deinem Blog oder Forum Kommentare/ Beiträgevon Personen mit so wohlklingenden Namen wie Mritpozk, Dfrrnqxo oder Gyuzmkjm auftauchen, weißt du der Spam geht mal wieder um.

Was dreckige Ratten und fette Tauben für Großstädte sind, sind die Spammer für das Internet.

Und um beim Taubenbild zu bleiben: Wenn man nicht aufpasst und Maßnahmen gegen sie ergreift kacken sie mit ihrer ätzenden Scheiße das ganze Blog zu.

Es gibt im Grunde zwei Maßnamen gegen Spam. Man kann Kommentare erst einmal blockieren und alle moderieren. Das hat zwar zur Folge, dass man nur gewünschte Kommentare auf seinem Blog findet, aber es verzögert das ganze und eine aktive Diskussion kann dadurch schon ziemlich gestört werden.

Also Möglichkeit zwei: Eine Filter-Erweiterung für das Blog.

Da sage ich nur: Akismet ist dein Freund.

Diese Erweiterung ist an wordpress.com angegliedert. Das verspricht eine hohe Genauigkeit in der Unterscheidung von Ham und Spam, weil die Erweiterung lernfähig ist und so von den vielen Nutzern profitiert.

Bisher funktioniert alles tadellos und ein paar Statistiken kann man hier einsehen.