Tears of Steal – Vierter Film mit freier Software

Nachdem zuletzt Sintel von der Blender Foundation veröffentlicht wurde, kann man nun Tears of Steel frei im Netz betrachten. Neu ist, dass man hier reale Schauspieler in einer Blender-generierten Umgebung agieren lässt. Der Film kann sich sehen lassen, sollte aber eher als ein Werbefilm für die freie Software verstanden werden, als eine Eingabe für die Palme d’or in Cannes.

Der Film ist lizenziert unter (CC) Blender Foundation | mango.blender.org

Er ist auf der Seite des Films herunterladbar, es empfiehlt sich aber den Film per Torrent ( 1080p mkv torrent oder 720p mkv torrent)auf die eigene Festplatte zu ziehen, da die Server derzeit ziemlich langsam sind.

Flattr this!