Liomans Blog

42 ist die Antwort – aber wie lautet die Frage?


Alle-gegen-BILD_Logo_500x200

Mein Briefkasten gehört mir!

| 1 Comment

Die BILD wird 60 und leider glaube ich nicht an den schnellen Verfall des Blattes wie Daniel Daffke und so wird man sich noch eine ganze Weile mit diesem “Journalismus” auseinandersetzen müssen. Am 23. Juni möchte die Redaktion alle bundesdeutschen Haushalte beglücken und ein Jubiläumsblatt kostenlos verteilen.

Das Ganze wird natürlich keine Nullnummer für den Verlag, denn laut eigenem Werbepdf kostet die Seite bei einer Auflage von ca. 41 Millionen ganze 4 000 000€.

Wenn man das Blatt nicht durch seinen Briefkastenplatz unterstützen möchte, sollte man dringend einer Lieferung widersprechen. Die normalen “Ich will keine Werbung”-Kleber reichen da nicht aus, denn BILD will auch an Werbeverweigerer liefern und kann sich dabei sogar auf Gerichtsurteile berufen.

Der Widerspruch ist aber einfach und schnell gemacht. Dazu gibt es auf der Seite alle-gegen-bild.de und bei Campact ein einfaches Formular. Man trägt hier seine Daten ein und schickt am Ende eine Mail an BILD. Würde BILD trotz dieser Absage liefern, könnte man den Verlag abmahnen und eine Unterlassungserklärung einfordern. Jede Absage schmälert also nicht nur die Auflage, sondern erhöht auch den logistischen Aufwand. Kämen genug zusammen kann es sogar sein, dass das Projekt ganz scheitert. Dazu müssten aber so viele Absagen, dass es sich nicht mehr finanziell lohnt. Derzeit haben über Alle-gegen-Bild und Campact zusammen 224400 Leute Ihren Widerspruch eingereicht

 

 

flattr this!

Diesen Artikel weiterempfehlen:



One Comment

  1. Pingback: BILD will rote Umschläge an GratisBILD-Verweigerer schickenLiomans Blog

Leave a Reply

Required fields are marked *.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg