Bisher lief hier im Hintergrund immer das Antispamplugin Akismet. Dieses war auch ziemlich erfolgreich beim filtern der bösen Spamkommentare und ich bin eigentlich ein Fan von dieser Technik, denn wenn ich einen Spammer markiere haben auch andere Blogger etwas davon, denn bei ihnen taucht der Kommentar nicht mehr auf und wird als Müll erkannt. Das Problem Akismet ist an sich kommerziell und sammelt ziemlich Daten.  Zur Überprüfung muss Text und IP immer an den Akismetserver übermittelt werden und was die genau mit den erhobenen Daten machen weiß man nicht so genau.

Dazu kamen ein paar Probleme mit der Verbindung zu den Filterservern. Ich hatte also das Plugin eigentlich nur noch an, weil mir keine echte Alternative bekannt war.

Nun habe ich seit einiger Zeit Antispam Bee installiert und es funktioniert perfekt. Funktionsweise und Funktionen sind gut auf der Pluginseite erklärt.

Von dort auch ein kleines Zitat, was die Stärken der Bine gegnüber Akismet sind:

eine Speicherung der Daten im AuslandNeinJa
Anonyme Nutzung ohne externe ListenNeinJa
Absolut kostenfreie AnwendungNeinJa
Keine Registrierung notwendigNeinJa
Prüfung von TrackbacksNeinJa
Benachrichtigung bei neuem SpamNeinJa

Das Plugin ist im WordPressverzeichnis zu finden

Flattr this!