Liomans Blog

42 ist die Antwort – aber wie lautet die Frage?


Artikelbild

Greenwashing

| 4 Comments

Nachdem ich diesen Spot von Greenpeace schon auf mehreren Blogs gesehen habe, komme ich nicht umhin ihn auch zu posten.

Er nimmt die aktuelle Green-Washing-Kampagne, des Energieriesen RWE aufs Korn.

Zu diesem Thema möchte ich vor dem Video noch einen Linktipp abgeben.

Der Klima-Lügendetektor, ein Projekt des greenpeace-Magazins und wir-klimaretter.de, zeigt auf wie Konzerne und Politiker ihre Produkte und Programme “grün” waschen wollen.

flattr this!

Diesen Artikel weiterempfehlen:



4 Comments

  1. Ist das paradox oder hirnrissig? Erst lullen die Grünen Politik und Gesellschaft mit dem ideologischen Müll ein, und jetzt, wo alle brav nachplappern, weil sie gesetzlich gezwungen sind, stehen die Mitläufer auf der Anklagebank, aber die Verursacher gehen frei aus? Was ist das nur für eine verlogene Heuchelei?

    Hans Kolpak
    bloggt mit Links alles, was recht ist
    und kommentiert zu recht Alles, was link ist.

    • Weder lullen die Grünen Politik und Gesellschaft irgendjeman ein und hier geht es nicht um Nachplappern, sondern um Vortäuschen. Außerdem sind die Konzerne kein bisschen dazu gezwungen. Und wer sind nach deiner Meinung die Verursacher?

  2. Wenn der Umweltschutz per Gesetz hinter dem Phantom Klimaschutz zurücktritt, dann wird Menschen etwas vorgetäuscht. Die getäuschten Menschen plappern nach, was sie glauben. In meinem gestrigen Pressetext “Bundestagswahl 2009: Kontra ZensUrsula und Pro Piratenpartei” werde ich etwas deutlicher:

    “Das, was durch Behörden den einen Bundesbürgern genommen wird, wird nach Abzug der Kosten den anderen Bundesbürgern gegeben. Hierbei handelt es sich jedoch im Gegensatz zum Paragrafen 263 Strafgesetzbuch (3) um rechtskonforme Vermögensvorteile, die das private und geschäftliche Vermögen von Bundesbürgern und Unternehmen beschädigen, indem sie falsche Tatsachen vorspiegeln oder wahre Tatsachen entstellen oder unterdrücken, um Irrtümer zu erregen oder zu unterhalten. Daher gibt es für verantwortliche Bedienstete von Behörden keine Freiheitsstrafe oder Geldstrafe.”

    (3) Strafgesetzbuch http://www.dejure.org/gesetze/StGB/263.html

    Greenwashing ist der Versuch, Zusammenhänge aus unmittelbaren Ursachen und Wirkungen zu verschleiern. Und es gelingt sehr gut! Die Folge: Einige bereichern sich auf Kosten vieler.

    • Jetzt verstehe ich den ersten Kommentar noch weniger.
      Ich bin absolut gegen Greenwashing und bin genau deiner Meinung.
      Und ich bin auch der Meinung, dass das nicht nur als (zulässiger) Werbetrick angesehen werden darf. Es muss wie Vortäuschung falscher Tatsachen behandelt werden. Ich darf ja auch nicht auf jedes Zuckergetränk “Fördert die Gesundheit” schreiben.

Leave a Reply

Required fields are marked *.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg